Neuwahlen standen bei der Jahreshauptversammlung des SV 21 Blau-Weiß Brenken nicht an, dennoch konnte der Vorsitzende Stephan Hötger am Samstag, 28.01.2017 eine erfreulich große Anzahl Mitglieder im Vereinslokal „Zum Tannenhof“ begrüßen. Auf der Tagesordnung standen zwar vornehmlich die üblichen Regularien, doch allein der umfassende Rückblick auf das vergangene Jahr 2016 machte erneut deutlich, wie aktiv der Verein und besonders die Sportlerinnen und Sportler waren und sind. Der Blick auf die Mitgliederstatistik hebt den inzwischen hohen Stellenwert des Breitensports in Brenken hervor, in dem sich verschiedene Tanz- Turn- und Sportgruppen etabliert haben. Besonders die sehr guten Erfolge der Leichtathletinnen und Leichtathleten zeugen von einer konstanten und effektiven Trainingsarbeit. Um die Trainingsbedingungen weiterhin zu verbessern, investierte der Verein eine neue Outdoor-Hochsprunganlage, die mithilfe fleißiger Helfer errichtet werden konnte. Dennoch ist der Wunsch nach wie vor groß, die deutlich in die Jahre gekommene Laufbahn einmal grundlegend zu sanieren. Ebenso groß ist auch der Wunsch nach weiteren Übungsleitern, die Entlastung in allen Bereichen bringen könnten. Die Steigerung der Teilnehmerzahl des Brenkener TrailRuns zeigt, dass auch überregionale Sportlerinnen und Sportler diesen Termin fest in ihrem Kalender eingetragen haben, in diesem Jahr übrigens am 07.10.
Auch die Fußballer blicken sehr zufrieden auf eine sehr gute Hinrunde zurück. Ergänzen sich im Jugendbereich die Orte Brenken, Ahden und Wewelsburg vorwiegend in einer Jugendspielgemeinschaften, sind beide Seniorenmannschaften personell erfreulich gut aufgestellt und auch hier ergänzt man sich gegenseitig. Gerade nach der letztjährigen Umstrukturierung der Kreisliga zeigte sich Robert Alteköster, seit Saisonstart 2016 neuer Trainer der „Ersten“, mit dem Leistungsniveau und dem aktuellen Tabellenplatz überaus zufrieden. Gleiches spiegelte Holger Hermann für die zweite Mannschaft wieder.
Eine optimale Infrastruktur für alle Sportfreunde zu schaffen und zu erhalten ist besonders Ralf Wietfeld wichtig und so gab er einen aktuellen Status zur Renovierung des Sportheims, wies auf weitere geplante Bauaktionen hin und konnte die Planung zur Errichtung eines Beachvolleyballfeldes vorstellen. Bei diesem Projekt hat zudem der Schützenverein vielfältige Unterstützung zugesagt.
Besonderen Zuspruch fanden die nach einer Auszeit wieder aktivierte Karnevalsparty und der erstmals angebotene Christbaumverkauf. Und so versteht es sich von selbst, dass diese Termine bereits wieder im Kalender für 2017 stehen.
Im Rahmen der Versammlung konnten der Vorsitzende Stephan Hötger zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein ehren und sich bei den Anwesenden mit einem Weinpresent bedanken. Seit 40 Jahren gehören Udo Bartels, Frank Biermann, Alwin Bökenföhr, Dietmar Buschkühle, Gerda Meier, Jürgen Meier, Elisabeth Pauli und Heinrich Pauli dem Verein an. 50 Jahre sind Helmut Ebbers, Berthold Kamp, Heinrich Kamp und Norbert Menne Mitglieder. Schon 60 Jahre sind Johannes Austen, Johannes Hillebrand, Clemens Meier, Heinrich Mörchel, Manfred Schmidt, Richard Siedhoff, Josef Tanger und Ehrenvorsitzender Hermann Wolf dem SV 21 Blau-Weiß Brenken treu.

« 1 von 2 »

Zum Vergrößern der Fotos, bitte auf ein Foto der Galerie klicken!